Kirchen dürfen Bewerber i.d.R. nicht nach Konfession auswählen

Mit dem Grundsatzurteil schränkt das BAG die Möglichkeiten kirchennaher Arbeitgeber in der Bewerberauswahl weiter ein (Az.: 8 AZR 501/14). Es dürfte weitreichende Folgen auf die Stellenausschreibungen von Diakonie und Caritas haben, die als Arbeitgeber in ganz Deutschland mehr als 1,3 Millionen Mitarbeiter beschäftigen. Im konkreten Fall sollte die Bewerberin die Umsetzung der Antirassismus Konvention untersuchen. Hierzu musste sie keiner Kirche angehören.

mit freundlichen Grüßen

Claus -.D. Schwab

Rechtsanwalt & Fachanwalt für Arbeitsrecht

Schuhstr. 33

31134 Hildesheim  05121/179270

www.rechtsanwaelte-schwab.de    cd.schwab@arcor.de

Advertisements